Sie sind hier: Startseite > Laufen

Laufen

Sonntag, 16. Juli 2017 - 20:58 Uhr
5. Kieler Airport Run am 30.06.2017

Bei äußerst bescheidenen Wetterverhältnissen startete der Airport Run in seine 5. Auflage.
Trotzdem waren 4 POWER-Schnecken mit am Start.
Über die 10 Kilometer lieferte sich Trixi couragiertes Rennen mit Jessica Ehlers und kam zeitgleich zusammen mit Ehemann Michael in 41:20 min als gesamt 2. Frau in das Ziel gestürmt. Michael belegte den gesamt 7. Platz in der Herrenkonkurrenz. Ralf finishte den Lauf zufrieden in 49:31 min.

Trixi AK40/ 1. 41:20 min
Michael AK45/ 1. 41:20min
Ralf AK50/5. 49:31 min

Über die 7,2 Kilometer ging Karen an den Start und rannte als 3. ihrer Altersklasse W50 in 44:00 in das Ziel.

Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher

Sonntag, 16. Juli 2017 - 19:46 Uhr
Kieler Woche Schülerlauf am 19.06.2017

Dieses Jahr war der Schülerlauf der Kieler Woche zum erstem Mal auf dem Nordmarksportfeld, wo die Schüler eine 4 km oder eine 8 Kilometer Strecke laufen konnten. Finn und Claas sind über die 4 Kilometer gestartet. Finn kam nach 19:30 min ins Ziel gelaufen und Claas in 23:20 min mit Begleitung. Beide hatten richtig Spaß an der Veranstaltung

Bericht von Britta

Donnerstag, 15. Juni 2017 - 12:38 Uhr
Schlösserlauf in Potsdam 11.Juni 2017

Nach einem tollen Ausflug und Lauf im letzten Jahr, haben wir beschlossen, wieder in Potsdam zu starten.
Wir haben uns eine Ferienwohnung gesucht und eine super tolle Wohnung zwischen Start und Innenstadt gefunden, direkt an der Laufstrecke und fast an der Havel.
Wir sind schon am Freitag mit unseren Rädern angereist und haben bei bestem Wetter die Stadt erkundet.
Bei einer schönen Tour am Samstag von 62 km zum Wannsee und anschließend Templiner See haben wir viele Sehenswürdigkeiten anschauen können, unter anderem das Haus in dem die Wannseekonferenz stattfand. Von dem daneben liegenden Denkmal Flensburger Löwe hatten wir einen super Blick auf das größte Binnenstrandbad Europas. Familie Schilk schwelgte kurz in Erinnerung an die alten Zeiten mit den Schnecken im Schullandheim am Wannsee. Zwischendurch gab es eine Stärkung in einem oberleckeren Café in Caputh.
Anstatt Pastaparty ging es zu unserem Stammlokal vom letzten Jahr. Der Kellner konnte sich gut an uns und wir uns an ihn erinnern. Essen und Service waren wie gewohnt klasse, sodass wir auch am Sonntag nochmal da waren.
Am Lauftag machten sich Holger und Petra um 8.30 Uhr mit dem Rad auf den Weg zum Luftschiffhafen. Bei der Aufstellung zum Start trafen wir dann auch die Familie Schröder. Nach kurzer Begrüßung fiel auch schon der Startschuss und los ging es bei fast den gleichen Temperaturen wie im letzten Jahr auf die Strecke. Doris und Peter feuerten uns direkt nach dem Start an und machten sich dann auf den Weg zum Brandenburger Tor, wo sie auch rechtzeitig vor uns ankamen und wieder Fotos von uns machten und uns aufmunterten. Die Organisation des Laufes war wieder total klasse, es gab dem Wetter entsprechend viele Verpflegungsstände. Diese und die Zuschauer an der Strecke halfen uns durchzuhalten. Auf den letzten 150 Metern standen auch wieder unsere beiden treuen Fans, so dass wir glücklich und zufrieden mit für uns guten Zeiten ins Ziel gekommen sind - Holger in 59.08 und damit als 13. seiner Altersklasse und Petra durfte mit einer Zeit von 53.40 als 3. ihrer Altersklasse sogar aufs Siegertreppchen. Peter und Ramona sind ebenfalls gut ins Ziel gekommen. Sie sind gemeinsam mit einer Zeit von 1.07.49 über die Ziellinie gelaufen.
Nach einer entspannten kleineren Radtour am Nachmittag kehrten wir wieder in unserem Stammlokal ein und ließen den Tag mit ein paar leckeren Cocktails ausklingen.
Die nächsten beiden Tage genossen wir noch mit tollen Radtouren und Besichtigungen in Potsdam bevor wir uns am Mittwoch wieder auf den Heimweg gemacht haben.
Alles in allem ein toller Ausflug und wir hatten viel Spaß in unserer tollen Ferienwohnung.

Doris und Holger, Petra und Peter

Donnerstag, 15. Juni 2017 - 12:37 Uhr
Holstenköstenlauf Neumünster am 9.06.2017

Auf der 10 Kilometerstrecke lief unsere POWER-Schnecke Trixi ein couragiertes Rennen und kam mit einer Topleistung auf den gesamt 4. Platz bei den Frauen und belegte in ihrer Altersklasse klar Platz 1 in 39:51 min.
Super Lauf, herzlichen Glückwunsch

Donnerstag, 15. Juni 2017 - 12:22 Uhr
1. Flensburg Marathon am 4.06.2017

Als Premiere fand dieses Jahr der 1. Flensburg (liebt dich) Marathon statt. Es wurde außerdem noch ein Halbmarathon angeboten und für jede dieser Strecken auch Staffelwettbewerbe.
Dort lief Cordula ihren ersten Marathon in 4:44:59 Stunden und wurde im Gesamtfeld der Frauen 40. und 8. in ihrer AK35.
Herzlichen Glückwunsch!!

Dienstag, 13. Juni 2017 - 13:08 Uhr
Fahrradtour der LG POWER-Schnecken am 25.05.2017


Nachdem wir auf unserer letztjährigen Fahrradtour sintflutartige Regenfälle erlebten, sollte unsere diesjährige wettertechnisch unter einem besseren Stern stehen. Bei strahlendblauem Himmel, wenig Wind und angenehmen Temperaturen startete eine radelfreudige Gruppe von Schnecken um kurz nach 10:00 Uhr bei Holger und Doris. Diese bestand neben Holger und Doris aus Achim, Kerstin, Peter, Ramona, Marianne, Stefan Birgit, Rolf, Thomas, Chris, Holger und Silvia, Petra, Sven sowie Malte und mir. Ich persönlich wusste im Vorwege nur, dass wir ungefähr 31 km zu bewältigen hatten. Nachdem wir das Raisdorfer Gewerbegebiet erreicht hatten, bogen wir links ab und fanden uns auf einem Teilabschnitt des Krooger Waldlaufes wieder. Wer einmal diesen Lauf mitgelaufen ist, weiß, wie herrlich dieses Waldgebiet ist. Leider verlor ich irgendwann die Orientierung. Google Maps sei Dank ... so ergab eine nachträgliche Rekonstruierung der Strecke den Verlauf über Waldweg, Neuwührender Weg, Pohnsdorf und Sieversdorf. Hinter Sieversdorf überquerten wir an einer Seeenge den Postsee über den Alten Kleinbahndamm. Dieser Flecken Erde hatte eine feucht-fröhliche Vatertagsgruppe zu einer Pause ermutigt und auch wir erreichten nach wenigen weiteren Metern einen schönen Platz mit Blick auf den Postsee. So stärkten wir uns mit Nahrungsmitteln und Getränken vielfältiger Natur ;-). Der straffe Zeitplan zwang uns jedoch zur Weiterfahrt. Mit Blick auf den Postsee erreichten wir Preetz und fuhren entlang der Postau und durch den Mühlenaupark Richtung Innenstadt. Hier erwartete uns die nächste Pause, die wir zum Eis essen nutzten, wobei sich der Verein spendabel zeigte. Gestärkt ging es nun auf die Schlussetappe, die wir nun ohne weitere große Unterbrechungen bewältigten. In Höhe des Klosters in Preetz bogen wir von der Hauptstraße ab und fuhren eine landschaftlich ebenso schöne Strecke mehr oder weniger parallel zur B 76 und immer in Schwentinenähe zurück zu Holger und Doris. Lag es an den E-Bike-Fahrern oder an der Vorfreude auf das Grillen, wir kamen wirklich zügig voran. So erreichten wir pünktlich gegen 14:00 Uhr das Ziel. Roland, Katrin, Karin und Manuela hatten offensichtlich auch Hunger und stießen noch dazu. Eine wundervolle Fahrradtour fand hier seinen Ausklang. In geselliger Runde schmeckte uns das Essen und das eine oder andere Getränk.

Herzlichen Dank an Holger und Doris. Es war eine superschöne Strecke, die ihr ausgearbeitet habt. Auch dafür, dass wir in eurem Garten grillen durften. Erwähnenswert ist noch, dass Holger uns an Straßenüberquerungen sicher hinüber geleitete. Scheinbar hat er eine Karriere als Schülerlotse hinter sich. Und nun Malte's und meine Benotung:
Organisation: *****
Strecke: *****
Verpflegung: *****

Ralf


Donnerstag, 8. Juni 2017 - 10:30 Uhr
17. Gettorf-Lauf am 1.06.2017

Der Sonntagmorgen fing gut an!! Regen, Regen Regen…. Na toll! Da quält man sich schon zu solcher frühen Stunde aus dem warmen Bett und sieht draußen nur Schiet-Wetter. Man war einfach vom Wetter der letzten Zeit vollkommen verwöhnt worden. Also erst einmal einen schönen heißen Kaffee, danach sieht die Welt schon besser aus, hoffentlich ;-))
Als wir Richtung Gettorf losfuhren ließ der Regen langsam nach. 13 POWER-Schnecken trafen sich dort mit großem „Hallo“ in der Sporthalle. Als erstes gingen 328 Starter/innen mit 4 Schnecken auf die 5 Kilometer Strecke. Flott ging es die Straße hinunter. Bloß nicht daran denken, dass man da auch wieder hoch muß. Um den Wendepunkt herum, schnell noch einen Becher Wasser greifen und dann möglichst das Tempo halten. Der leichte Nieselregen hatte längst aufgehört und man lief dampfend durch die feuchte Luft Richtung Ziel. Der Zieleinlauf hatte sich verändert. Man bog schon etwas früher auf die neue Skatebahn ein und wurde von dort in den neurenovierten Sportplatz gelenkt und mußte eineinhalb Runden auf der Tartanbahn bis zum Zieleinlauf noch einmal alles für die Zuschauer geben. Persönlich fand ich diese Änderung sehr gut.
Der Großteil der POWER-Schnecken lief über die 10 Meilen. Auch sie starteten noch im leichten Nieselregen. Auf der anspruchsvollen welligen Laufstrecke waren die gesamt 4 Getränkestände sehr gut verteilt. Britta und Katja H. liefen in der Gesamtkonkurrenz der Damen ganz vorne mit. Britta kam als 4. Dame in 1:11:14 und 3. der AK40 in das Ziel gefolgt von Katja als gesamt 5. Dame in 1:14:00 und 1. in ihrer AK30.
Bei den Bambinis führten Britta und Verena Becker die Jüngsten über die 600m Strecke auf den Sportplatz und Claas lief mit vielen fröhlichen Starter/innen im großen Feld mit und bekam eine Urkunde und seine Medaille.
Herzlichen Glückwunsch an alle POWER-Schnecken

Ergebnisse 5 km:
Kerstin2 AK55/1. 25:01
Manuela AK35/14. 43:33
Sven AK35/7. 24:13
Henning AK70/1. 29:41

Ergebnisse 10 Meilen:
Britta ges. 4. AK40/3. 1:11:14
Katja ges. 5. AK30/1. 1:14:00
Norbert AK55/5. 1:19:16
Rolf AK60/11. 1:31:18
Ralf AK50/34. 1:31:24
Holger M. AK65/6. 1:33:00
Bernd AK65/7. 1:34:58
Peter AK60/17. 1:37:33

Mittwoch, 7. Juni 2017 - 22:01 Uhr
17. Breddenbeker Waldlauf am 1.06.2017

Auch dieses Jahr besuchten ein paar POWER-Schnecken wieder diese nette kleine Laufveranstaltung Donnerstagabend in Bredenbek. Manuela lief die 5,9 Kilometer auf einer kleineren Runde durch den Wald und kam mit 49:55 min in das Ziel. Sie wurde in der gemeinsam gewerteten AK30/35 6..
Über die 10,6 km liefen vier weitere Schnecken die große Runde im Wald. Norbert kam in 51:15 min und als AK50/55 13. in das Ziel gelaufen gefolgt von Peter in 51:59 min AK60/65 3. Platz. Wolfgang hatte einfach die besseren Reserven und belegte in 57:24 min AK50/55 den 23. Platz und ich lief kurz hinter ihm über die Ziellinie in 57:28 min, AK50/55 2. Platz.
Auf der Halbmarathon Strecke war diesesmal leider keiner vom Verein mit dabei….
Ein sehr schöner kleiner Lauf, den man gerne statt einer Trainingseinheit läuft.

Ältere Beiträge

Anmelden

Aktuelles